Vamos carnavalear!

Vamos carnavalear!- Dass Karneval in Bolivien einen anderen Stellenwert als bei uns hat wird schon daran deutlich, dass sie hier ein Verb haben, welches „Karneval feiern“ beschreibt und es „Carnavaleros“, also „Karnevalisten“ gibt.

In diesem Eintrag möchte ich euch von Karneval erzählen, den wir in Corumba, in Brasilien, sowie in Camiri und Cochabamba, hier in Bolivien miterleben durften.

Mit der Flota sind wir am Freitag nachmittag den 24. Februar, nach Santa Cruz und dann in Richtung Puerto Quijarro, an der bolivianisch-brasilianischen Grenze aufgebrochen. Dort sind wir bei anderen Freiwilligen untergekommen. Von Puerto Quijarro konnte man über die Grenze und mit dem Bus dann nach Corumba fahren. Sonntags war dort der große Umzug, aber auch an den anderen Tagen und Nächten war immer etwas los. Beeindruckend war, wie sich  die Tänzerinnen bewegen konnten. Ich glaube uns Europäern fehlen dazu einfach irgendwelche Muskeln. 😀 Neben dem Karneval haben wir die wunderschöne Landschaft, das Pantanal, eines der größten Binnenland-Feuchtgebiete der Erde besichtigt. Am Montagmorgen ging es dann bereits auf die lange Rückfahrt.

Zu Hause angekommen sind wir am Dienstag in Camiri auf eine weitere Feier gegangen. Auf dem Weg von unserem Haus dorthin wurden wir immer wieder von Gruppen Jugendlicher mit Wasserbomben und Farbbomben abgeworfen, das ist hier der Brauch an Karneval. Diesen Brauch konnte man dann auch noch mehrere Tage danach auf unserer Haut erkennen.

Nachts ging es dann für mich mit der Flota nach Santa Cruz. Am nächsten Tag holte ich dann Besuch aus Deutschland vom Flughafen ab. Mit Mama und Kai habe ich drei schöne Tage in Samaipata verbracht, bevor es am Wochenende nach Cochabamba zum Corso de Corsos, einem Umzug mit Tanzgruppen der verschiedenen Folklore Tänze Boliviens, ging.

Den ganzen Samstag haben wir uns verschiedene Tänze, von Morenada über Tinku bis zu Saya, angeschaut. Auch hier wurde mit Farben und Wasser geschmissen aber wir blieben diesmal ein wenig mehr verschont. Hier war den ganzen Tag über eine super Stimmung. Sonntag haben wir dann die Rückreise angetreten und so ging Karneval in Südamerika für uns zu Ende.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Vamos carnavalear!

  1. Hallo Jessi,
    schön, dich wiedergesehen zu haben. Ich bin froh, jetzt einen ganz kleinen Einblick in dein Leben und Arbeiten in Camiri zu haben. Unsere Reise durch Bolivien hat uns viele Gegensätzlichkeiten gezeigt, wir haben unterschiedliche Menschen und bisher unbekannte Kulturen kennengelernt und verschiedenste Landschaften gesehen. Es war sehr beeindruckend für uns.
    Danke nochmals für die super Reisebegleitung am Amboro-Nationalpark und beim Carneval in Cochabamba, auch dass wir deine WG und Arbeit hautnah erleben durften und du uns Camiri und Umgebung gezeigt hast. Bin echt stolz auf dich, wie du dich in der Ferne eingelebt hast und mit allem so zurechtkommt und auch wie intensiv du dieses Jahr genutzt hast (und bestimmt noch nutzen wirst)! Ganz liebe Grüße Kai und Mama

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s